• SUPPORT: +49 (0) 6207/ 922 582
  • KOSTENLOSER VERSAND AB 150€ (BEI FLIESENBESTELLUNG AB 1000€)
  • TOP-BEWERTUNGEN: 25 JAHRE SHOP-ERFAHRUNG
Silikon verfugen – Anleitung, Tipps und Tricks

Dieser Ratgeber "Silikon verfugen – sauber und professionell" gibt Ihnen eine hilfreiche Anleitung Silikon sauber zu verfugen. Sie erhalten kompakt alle wichtigen Informationen, eine Übersicht hilfreicher Tipps sowie am Ende der Anleitung zwei wertvolle Profi-Tricks um Sie bei Ihrem Vorhaben "Silikon verfugen" professionell zu unterstützen.

Um Silikon zu verfugen bedarf es einiger Grundkenntnisse über Silikon und Dichtstoffe im Allgemeinen. Nachfolgend geben wir Ihnen daher eine Einleitung in die Thematik und die wichtigsten Grundlageninformationen für Ihr Vorhaben. Alle Schnellleser, die eine schnelle Lösung Ihres Problems benötigen oder über das notwendige Grundlagenwissen bereits verfügen, können die Einleitung überspringen. Klicken Sie dafür einfach hier: Schnellleser klicken hier »

Abgrenzung: Was ist Silikon? Informationen und wissenswertes zum Thema Silikon

Ganz grundsätzlich sollten sie vor dem Umgang oder der Nutzung von Silikon ein paar Dinge über Silikon wissen. Denn Silikon ist nicht gleich Silikon und vor allem ist Silikon nicht gleich Acryl. Leider ist vielen der Unterschied zwischen den Dichtstoffen Silikon und Acryl nicht bekannt. Aus diesem Grund möchten wir sie auf ein paar Unterschiede aufmerksam machen.

Für den Laien ist rein optisch kaum ein Unterschied zwischen Silikon und Acryl auszumachen. Bei der Verarbeitung sind sie noch weich und formbar. Nach dem Austrocknen verändert sich der Zustand in eine gummiartige Konsistenz. Reibt man die Dichtungsstoffe Acryl und Silikon zwischen den Händen, werden sie feststellen, dass Acryl etwas trockener und formbarer ist im Gegensatz zum eher schmierigen Silikon. Ob ihre alte Fuge mit Acryl oder Silikon versiegelt war, finden sie am besten heraus, wenn sie den Dichtungsstoff aus der Fuge lösen. Acryl wird relativ schnell brechen bzw. reißen wohingegen Silikon an einem Stück herausziehbar sein sollte.

Vorteile und Einsatzgebiete von Silikonfugen/ Silikondichtungen

Aufgrund des elastischen Silikonkautschuks eignet sich dieser Dichtstoff hervorragend für bewegende und arbeitende Objekte. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die wasserabweisende Funktion von Silikon. Insbesondere im Sanitären Bereich macht diese Eigenschaft den Dichtungsstoff Silikon extrem wertvoll. Es ist möglich Silikondichtungen zusätzlich mit pilzhemmender Wirkung zu kaufen und in feucht-warmen Räumen der Schimmelpilzbildung vorzubeugen.

Generell sollten sie schon beim Kauf von Silikon darauf achten für welchen Anwendungsbereich sie Silikondichtungen brauchen. Der Nachteil von Silikon liegt darin, dass Fugen nicht mit einer zusätzlichen Dichtungsschicht verbessert werden können, weil Silikon auf Silikon in der Regel nicht hält.

Typische Anwendungsbereiche zum Silikon verfugen zu Hause:

  • Küche
  • Bad
  • Sanitäre-Anlagen

Acryl hingegen kann nicht mit den Vorteilen von Silikon mithalten. Nichtsdestotrotz eignet sich Acryl in Bereichen des Innenbaus für manche Zwecke besser. Acryl ist im Gegensatz zu seinem Pendant überstreichbar und kann zur Ausbesserung von Rissen und Löchern genutzt werden. Sie sollten dabei aber beachten, dass Acryl weder wasserabweisend noch schimmelhemmend ist. In feuchten Räumen kann mit dem falschen Dichtungsmittel schnell Schimmelpilz entstehen.

Das saubere Abziehen gehört beim Silikon verfugen zur professionellen Arbeit und ermöglicht perfekte Ergebnisse. Mehr dazu in der folgenden Anleitung.

Silikon verfugen – Sauber Fugen mit Silikon ziehen – So geht's!

Vorbereitung: Bevor sie das Silikon verfugen – sauber und langhaltend – sind noch ein paar Vorbereitungen zu treffen. Zunächst sollte die Fuge und die Grundfläche von möglichen Ablagerungen gesäubert werden. Schmutz, Fett, Schimmel oder alte Silikonreste sind ausnahmslos zu entfernen, damit ein gute Haftung des Silikons und Versiegelung der Fuge durch das Silikon gegeben ist. Auf keinen Fall sollten sie eine neue Silikondichtung über eine alte Silikonfuge ziehen. Zu näheren Informationen zu diesem Thema schauen sie in unseren Ratgeber „Silikon auf Silikon – geht das?“.

Das richtige Silikon auswählen: Silikon richtig zu Verfugen, erfordert zunächst die richtige Auswahl eines geeigneten Silikons für Ihren Einsatzzweck.

Es geht los – Die ersten Schritte: Nachdem sie das passende Silikon ausgewählt und gekauft haben, müssen sie die Kunststoffkartusche aufschrauben. Die Spitze ist noch versiegelt und kann mit einem Messer aufgeschnitten werden. Im Optimalfall versuchen sie an der Spitze der Silikonkartusche eine Öffnung im 45 Grad Winkel zu schneiden. Der Schnitt ist dort anzusetzen, wo die Spitze der Silikonkartusche ungefähr mit der Breite der Fuge übereinstimmt. So ist es später möglich das Silikon gleichmäßig zu verfugen.

So verfugen Sie das Silikon richtig - Wichtige Tipps: Im nächsten Schritte legen Sie die Silikonkartusche in die Silikonspritze ein. Eine Auswahl von uns getesteter und empfohlener Silikonspritzen deutscher Hersteller finden Sie hier. Achten sie darauf, dass sie einen gleichmäßigen Druck ausüben, damit das Silikon einheitlich aufgetragen wird. Die Silikonschicht wird mit Hilfe der Silikonpistole in der Fuge verteilt. Die Silikonmasse sollte mindestens 3mm dick sein und 1-2mm überstehen.

Experten-Tricks I: Falls sie Silikon zuvor noch nicht so häufig verfugt haben, können sie Kreppband oder Sica Band für eine saubere Verfugung nutzen. Nachdem alle Fugen mit Silikonmasse gefüllt sind, kann das Klebeband wieder entfernt werden.

Experten-Trick II: Nachdem Sie das Silikon verfugt haben, mischen sie etwas Spülmittel mit Wasser. Diese Lösung können sie beispielsweise in eine leere Sprühflasche geben. Sprühen sie die Spülmittel-Wasser-Mischung auf das verfugte Silikon. Anschließend kann die Fuge glatt gestrichen werden. Benutzen sie hierfür beispielsweise einen Silikonspachtel oder Glätt-Cutter.

Wichtige Information zum Schluss

Wir hoffen wir konnten Ihnen mit unserer Anleitung "Silikon verfugen" weiterhelfen, saubere, wasserdichte und langhaltenden Silikonfugen zu ziehen. Leider klappt nicht immer alles perfekt, trotz Anleitung und manchmal auch trotz langjähriger Erfahrung. Wir möchten Sie daher an dieser Stelle auf unsere Ratgeber hinweisen, die Ihnen bezügliche diesen Ratgeber weiterhelfen können:

Anleitungen die Ihnen weiterhelfen können:

Für Rückfragen, Feedback oder Bestellungen wenden Sie sich gerne jederzeit an unseren Shop-Support: +49 (0) 6253 / 9700450 oder per Online-Kontaktformular.