Support:
+49 (0) 6207/ 922 582

Kostenloser Versand ab 150€ (bei Fliesenbestellung ab 1000€)

TOP-Bewertungen
25 Jahre Shop-Erfahrung

Wandfliesen verlegen – Anleitung zum selber machen!

Ein Ratgeber von Profi-Handwerkern zum Thema "Wandfliesen verlegen". Erfahren Sie in 6 Schritten wie Sie professionell selbst Wandfliesen verlegen und dabei Fehler vermeiden. Von der Vorbereitung bis zum Abschluss, in diesem Ratgeber erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Verlegen von Wandfliesen sowie hilfreiche Tipps und Tricks vom Fliesenleger-Profi.

Handwerker beim Wandfliesen verlegen

Es ist gar nicht so schwierig, selbst Fliesen zu verlegen. Dazu benötigt man nur das notwendige Equipment, etwas handwerkliches Geschick und Ausdauer. Vielfach werden Fliesen nur vor dem Erstbezug einer Wohnung angebracht. Manch einer findet die älteren Exemplare allerdings nicht mehr zeitgemäß und möchte sie durch neue ersetzen. Wie Sie dabei im Einzelnen vorgehen sollten, erfahren Sie hier.

1. Vorbereitung

Um Wandfliesen korrekt verlegen zu können, besorgen Sie zunächst die notwendigen Materialien und Werkzeuge. Welche Materialien und Werkzeuge Sie zum Verlegen von Wandfliesen benötigen, zeigen wir Ihnen in diesem Abschnit "Vorbereitung".

1.1 Benötigte Materialien

Um mit den Arbeiten beginnen zu können, benötigen Sie natürlich das passende Material, welches Sie selbstverständlich in unserem Online-Shop bestellen können. Neben den gewählten Wandfliesen benötigen Sie folgende Materialien:

(Tipp: Alle verlinkten Produkte finden Sie auch bei uns im Shop. Einfach anklicken, Produkt in den Warenkorb legen, Fenster mit dem Produkt schließen (Ihr Warenkorb bleibt gespeichert) und in diesem Fenster einfach und bequem weiterlesen. Für Rückfragen zu Mengen, Versand usw. rufen Sie uns jederzeit gerne an: +49 (0) 6207/ 922 582)

1.2 Benötigte Werkzeuge

Ein Teil der hier aufgeführten Werkzeuge sollte zur Standardausstattung eines Haushaltes gehören. Andere wiederum, die nur für das Verlegen der Fliesen benötigt werden, kann man sich eventuell im Freundeskreis oder auch im Baumarkt vor Ort gegen Zahlung einer Gebühr ausleihen. Sie sind aber auch in unserem Online-Shop zu günstigen Konditionen erhältlich. Für das Verlegen der Fliesen werden folgende Werkzeuge und Gegenstände benötigt:

  • Akkuschrauber bzw. Bohrmaschine mit Quirl
  • Bleistift,
  • Maßband respektive Zollstock
  • Fliesenschneider
  • Einhandwinkelschleifer (Flex)
  • Diamantwasserbohrer
  • Kübel oder Eimer
  • Schwamm
  • Schwammbrett beziehungsweise Moosgummikelle
  • Kartuschenpresse mit Silicon
  • Pinsel
  • Rolle
  • Silikonabzieher
  • Wasserwaage
  • Schlagschnur
  • Zahnspachtel
  • Kelle

Bevor Sie mit den Arbeiten beginnen, sollten sämtliche Materialien und Werkzeuge griffbereit liegen.

2. Wände fliesen – so sollten Sie vorgehen

Zuerst einmal müssen die Wände gegebenenfalls von alten Fliesen befreit werden. Der neue Putz muss korrekt aufgetragen werden und vollkommen glatt sein. Ist der Putz getrocknet, kann mit den weiteren Arbeiten begonnen werden. 

2.1 Streichen Sie zuerst den Haftgrund auf. Den Angaben des Herstellers ist zu entnehmen, ob eine sofortige Weiterbearbeitung erfolgen kann oder wie lange die Grundierung antrocknen muss. 

2.2 Im Spritzwasserbereich muss ein zusätzlicher Dichtanstrich erfolgen. Dies gilt beispielsweise bei der Dusche, der Badewanne, Waschbecken, Ceranfeldern und Elektroherden. In die Ecken wird ein elastisches Fugendichtband geklebt, welches ebenfalls mit dem Dichtanstrich überstrichen wird. Um Anschlüsse von Armaturen, Messgeräten et cetera werden Dichtmanschetten geklebt. Dafür kommt wiederum Fugendichtband zum Einsatz, aus dem die Öffnung für die Anschlüsse manuell herausgeschnitten wird. Es sind aber auch spezielle Dichtmanschetten im Handel erhältlich.

2.3 Ecken und Kanten werden mit Dichtecken abgeklebt, dazwischen Fugendichtband angebracht. Auch diese werden wieder mit einem Dichtanstrich versehen. 

Profi-Tipp: Bevor die Fliesen angebracht werden, muss der Dichtanstrich trocknen.

2.4. Im nächsten Schritt messen Sie nun die Mitte der Wand aus, bei der Sie mit dem Verfliesen beginnen wollen, und legen zugleich die gewünschte Höhe der Fliesen fest. Eine Wand kann beispielsweise halbhoch, aber auch bis unter die Decke verfliest werden. Ziehen Sie nun mit der Wasserwaage oder der Schlagschnur die korrekte Mittellinie bis zum Boden.

5. Jetzt wird der Fliesenkleber angerührt. Den Herstellerangaben ist die benötigte Wassermenge zu entnehmen, die in den Kübel beziehungsweise Eimer gefüllt wird. Danach wird der Mörtel hinzugefügt und mit der Bohrmaschine/Akkuschrauber und Quirlaufsatz gleichmäßig angerührt. Je nach Herstellerangaben muss der angerührte Kleber eine gewisse Zeit ruhen. Meist handelt es sich dabei um fünf Minuten. Danach muss die Masse noch einmal durchgerührt werden. Schneiden Sie in der Zwischenzeit eventuell schon ein paar Fliesen zurecht.

3. Das Anbringen der Wandfliesen an der Wand

3.1 Bringen Sie den Mörtel beziehungsweise Fliesenkleber mit der glatten Seite der Zahnspachtel auf und beginnen damit bei der Mittellinie. Es reicht aus, wenn immer für etwa zwei bis drei Fliesen Mörtel aufgebracht wird, da dieser sonst zu schnell antrocknet. Durchkämmen Sie jetzt die aufgebrachte Mörtelmasse mit der gezahnten Seite der Spachtel. Den Herstellerangaben der Fliesen ist zu entnehmen, ob waagerechte oder senkrechte Linien für eine bessere Haltbarkeit der Fliesen sorgen. Finden Sie dazu keine Angaben, sollten Sie sich für waagerechte Linien entscheiden.

3.2 Drücken Sie die erste Fliese – genau wie alle anderen – fest ins Mörtelbett. Bringen Sie direkt daneben die nächste Fliese an und kontrollieren den korrekten Sitz mit der Wasserwaage. Ist der Sitz nicht korrekt, kann er jetzt noch korrigiert werden. Mit jeder weiteren Fliese wird genauso verfahren, bis Sie an das Ende der Wand gelangen. Der restliche verbleibende Abstand muss passgenau mittels Maßband ausgemessen und die Angaben auf eine neue Fliese übertragen werden. Diese wird dann mit dem Fliesenschneider zurechtgeschnitten, rückseitig mit Mörtel versehen und direkt in die verbliebene freie Wandfläche eingepasst. Kontrollieren Sie auch jetzt mittels Wasserwaage wieder den geraden Sitz der Fliese. In die entstehenden Fugen sollten Fugenkreuze und –keile gesetzt werden.

3.3 Verfahren Sie nun mit den weiteren Bahnen in der gleichen Art und Weise.

4.3 Haben Sie eine Wandhälfte fertig gefliest, beginnen Sie – wiederum in der Mitte – mit der anderen Hälfte und verfahren wie unter den ersten drei Punkten beschrieben. 

5. Armaturen und andere Wandanschlüsse integrieren

Für Wandanschlüsse müssen in Fliesen passgenaue Aussparungen gefertigt werden. Sind an der Wand beispielsweise technische Geräte montiert, müssen deren Konturen auf die Fliese übertragen und mittels Einhandwinkelschleifer (umgangssprachlich auch als Flex bezeichnet) herausgetrennt werden. Aussparungen für Wasser- und Elektroanschlüsse werden mittels Diamantwasserbohrer geschaffen, der mit einem entsprechend großen Aufsatz versehen ist.

Bei den bearbeiteten Fliesen wird der Kleber direkt auf die Rückseite aufgetragen. Dies verhindert, dass der Mörtel in die Anschlüsse geraten könnte. Beim Andrücken muss darauf geachtet werden, dass die Aussparungen direkt über den Zuleitungen etc. liegen und diese nicht teilweise verdecken. Diese Fliesen müssen ebenfalls mit einem Keil oder Fugenkreuzen fixiert werden.

Ist die gesamte Wand gefliest, müssen gegebenenfalls noch die Sockelleisten angebracht werden. Diese sind ebenfalls mit dem Fliesenschneider zuzuschneiden, nachdem die Maße genommen und auf die Fliesen übertragen wurden. Unter den Sockelleisten müssen sogenannte Abstandskeile eingefügt werden, die ein „Knirschen“ der Leisten auf dem Boden verhindern. Herausquellender überschüssiger Mörtel muss sofort abgewischt werden.

6. Das richtige Verfugen der Fliesen

Ist die vom Hersteller angegebene Trocknungszeit der gefliesten Wand abgelaufen, kann mit dem Verfugen begonnen werden. Zuvor müssen eventuelle Kleberreste aus den Fugen durch Herauskratzen beseitigt und auch Fugenkreuze und Keile entfernt werden.

Gehen Sie dann in folgender Weise vor

6.1 Fugenmasse gut durchrühren, sodass keine Klumpen mehr sichtbar sind.

6.2 Die Masse wird mittels Schwammbrett oder Gummispachtel in die Fugen gestrichen, wobei Hohlräume zu vermeiden sind. Überschüssige Fugenmasse wird mit einem feuchten Schwamm entfernt, wobei darauf zu achten ist, dass der Schwamm die Fugen nicht wieder mit auswäscht.

6.3 Es sollten nur einige Fliesen auf einmal verfugt werden. Sobald die Oberfläche der Fliesen matt wird, muss sie gereinigt werden. Erfolgt dies nicht, verbleiben Spuren der Masse an der Fliese, die sich nur schwer wieder beseitigen lassen.

6.4 Fugen in Ecken und bei Anschlüssen müssen mit Silicon verfugt werden. Hierfür kommt die Kartuschenpresse zum Einsatz. Überschüssiges Silicon ist sofort mit einem Siliconabzieher zu entfernen. 

Sind diese Arbeiten erledigt, müssen die Fugen nur noch austrocknen. 

Planen Sie die Verfliesung der gesamten Küche oder des ganzen Bades, müssen Sie nun natürlich noch die Bodenfliesen anbringen. Wie dies vonstattengeht, erfahren Sie in einem separaten Beitrag auf fliesenleger-info.com.

Trauen Sie sich diese Arbeiten nun doch nicht zu, so sollten Sie mit den Arbeiten einen professionellen Handwerker beauftragen. Dessen Arbeitskosten können Sie zudem steuerlich geltend machen. Bei der Suche nach einem professionellen Handwerker in Ihrer Region sind wir Ihnen gern behilflich, arbeiten wir doch mit einigen regionalen Handwerksunternehmen zusammen.

Tipp

Wandfliesen online kaufen bei uns im Shop »

Fliesendiscount – Wandfliesen, Bodenfliesen und vieles mehr stark reduziert »

  • Kostenloser Versand

Ab einem Bestellwert von 150€ versenden wir versandkostenfrei! Bei der Online-Fliesenbestellung liefern wir ab 1.000€ versandkostenfrei.

» Alles was Sie über unsere Versandkosten wissen müssen, erfahren Sie hier.

  • SSL-Verschlüsselung

Sicher einkaufen mit SSL-Verschlüsselung Ihrer Daten im Bestellprozess

Kundenbewertungen von Fliesenfachgeschäft R.Döring

Bewerten Sie unseren Shop!

Bezahlmöglichkeiten

PayPal, Klarna, Vorkasse, Bar bei Abholung

» Hier erfahren Sie mehr über unsere Zahlungsmöglichkeiten

Bestseller im Shop

Ottoseal S100 Silikon ab 4,51EUR / Kartusche inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand Grundpreis: 1,50EUR / 100 ml

Ottoflex Dichtband ab 0,89EUR / meter inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand Grundpreis: 0,09EUR / ldm

Ottoseal S 70 – Naturstein-Silikon ab 6,89EUR / Kartusche inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand Grundpreis: 2,22EUR / 100 ml

Alle Bestseller
Kostenloser Newsletter

Tragen Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter ein.

Otto Chemie Newsletter Wir Informieren Sie dann regelmäßig über Trends und Neuigkeiten rund um unser Shopping-Angebot.

EintragenAustragen

Kostenloser Rückruf

Kostenloser Rückruf

Anmelden

Neukunde? Hier gehts zur Anmeldung. Passwort vergessen?